Videodokumentationen

 

Videodokumentationen können und wollen historische Texte, gut recherchierte Bücher und wissenschaftliche Arbeiten nicht ersetzen. Sie bieten aber einen guten und vor allem zwanglosen Einstieg in ein Thema. Insbesondere die Verbindung von Bild und Ton mit historischen Fakten erlaubt es dem Interessierten einen einfachen Zugang zum Thema zu bekommen und die bildliche Vorstellung dabei noch zu untermauern. Wir sind der Meinung, daß Bildung, Recherche und wissenschaftliches Arbeiten Spaß machen sollen und als Bildungsorden haben wir uns, neben unserem Wirken in der Gegenwart, auch der Pflege der historischen Wurzeln gewidmet.

Aber wie immer wenn es darum geht historische Themen zu beleuchten und herauszuarbeiten: Die Aufgabe eines Historikers ist nicht die des Richters - so versuchen wir umfassende Inhalte bereitzustellen, mit denen wir auch selber zum teil nicht einer Meinung sind und wir halten jeden Interessierten dazu an sich selbst ein Bild von der damaligen Zeit zu machen und möchten ihm die Möglichkeit geben, sich in die vergangene Zeit hineinzuversetzen, sie verständnisvoll, vor allem im Verhältnis zu den damaligen Umständen zu betrachten, um dann eine angemessene Erklärung für sich selbst für bestimmte Taten finden zu können.

Ferner gilt zu beachten, daß diese Videos lediglich eine erste Stufe zum vertiefenden Studium dieser Zeit bieten können. Im Websitebereich Bildungsorden finden Sie Literatur und weiterführende Links für das Selbststudium. Sofern Sie wissenschaftlich tätig sind und Kontakt zu unserem Ordensarchivar oder Ordenshistoriker benötigen, bitten wir Sie uns unter Kontakt eine eMail zukommen zu lassen - gerne stellen wir den Kontakt dann her.

 

Tempelritter

Die Tempelritter oder kurz Templer sind eine der interessantesten Erscheinungen in der Geschichte, über die bis heute recherchiert und berichtet wird - wer waren die Tempelherren?

Was verbirgt sich hinter dem Tatzenkreuz

Kreuzzüge

Beieindruckende militärische Schlachtzüge mit gemischten Motiven. Hunderttausende von Menschen haben dabei ihr Leben auf beiden Seiten gelassen. Was verbarg sich dahinter?

Die Hintergründe und Motive
 

Impressum               Kontakt